logo

Archie.

Nicht zum ersten Mal hat der Autor dieser Zeilen, die Sie, geneigter Leser hoffentlich eben zu lesen angefangen haben, über eine königliche Geburt berichtet.

Ich habe in den staubigen Archiven der Österreichisch-Britischen Gesellschaft gestöbert, wo mein suchendes Auge auf meinen Artikel aus dem Jahre 2015 und zwar dem 3. Mai, fiel, der mit der vielsagenden Überschrift „Med ana rosarodn dintn“, die ich in künstlerischer Freiheit dem A.C. Hartmann mit meiner eigenwilligen Farbänderung vom originalen Schwarz, wie in Tinte, entwendet habe, anhub, alsdann die „Pink Party“ in rosaroten Farben zu beschreiben, die wir zu Ehren der Geburt von Prinzessin Charlotte, deren Namen wir ja noch nicht kennen konnten, da er zuvor nicht veröffentlicht worden war, feierten. Wohlweislich wählte unser rühriger Präsident Prof. Dr. Kurt Tiroch, der damals, wohlgemerkt, noch kein Professor war, den knackigen Titel „Royal Family Party“, um somit der Vorfreude auf das Jubiläum der Queen und die Geburt der kleinen Prinzessin, die am Tag vorher, dem 2. Mai, das Licht der Welt erblickt hat, ein Datum, das, als die Einladung konzipiert wurde, uns auch noch unbekannt war, Ausdruck zu verleihen.

Es ist mir jetzt ein Bedürfnis, Ihnen, erwartungsvoller Leser, zu berichten, wohl auch, um Sie bei der Stange zu halten, dass wir uns diesmal nicht mit solchen Sorgen herumschlagen mussten, denn gestern stand schon alles fest: Das Geburtsdatum, der. 6. Mai und der Name des Knaben, Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Auch ein wiederum knackiger Titel für die Party wurde gefunden: „Royal Baby Blue Party“!

Ein zum Bersten volles Café Ministerium bot nicht nur einem sondern sogar zwei Kamerateams des ORF (ORF 1 und ORF 2) sowie Reportern und Photographen der Tageszeitung „KURIER“ ein Bild in „Royal Baby Blue“.

Unser Präsident, Prof. Dr. Kurt Tiroch, schnitt in seiner Willkommensansprache vier wesentliche Themen an: Brexit, Europawahlen, Fußball und Archie. Auf diese vier Punkte muss noch kurz eingegangen werden.

Thema 1: Brexit. Auf dem EU-Sondergipfel vom 10. April 2019 haben sich die Staats- und Regierungschefs der EU-27 und Premierministerin Theresa May auf eine Verschiebung des Brexit-Datums, also des Austritts des Vereinigten Königreiches aus der EU, geeinigt. Das Vereinigte Königreich wird demnach die EU spätestens am 31. Oktober 2019 verlassen. Auf diesen Punkt werde ich noch am Ende zurückkommen, denn unsere Mitglieder werden sich im Laufe des Abends als Propheten ausweisen dürfen, indem sie in einem Quiz abstimmen können „Was prophezeien unsere Mitglieder zum voraussichtlichen BREXIT am Donnerstag, 31.10.2019?“

Thema 2: Am 26. Mai stimmen wir (in Österreich) über die zukünftige Zusammensetzung des Europäischen Parlaments ab. Da das Vereinigte Königreich nicht zu diesem Zeitpunkt austreten wird, muss es auch zur Wahl schreiten. Darüber wollen die im Café Ministerium vertretenen Medien mit den anwesenden Briten reden.

Thema 3: Fußball. Wer hätte sich gedacht, dass im Finale der Europa League und zugleich im Finale der Champions League nur vier englisch Fußball-Mannschaften stehen.. Zum ersten Mal überhaupt in der Fußball-Geschichte. Das wird sich die Österreichisch-Britische Gesellschaft nicht entgehen lassen!

Thema 4: Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Na schön. Das musste sein, denn immerhin ist er und daher.das Thema der Grund unseres Feierns. Prof. Dr. Kurt Tiroch, dem man spätestens jetzt ein gewisses Naheverhältnis zu den geheimen Wissenschaften nachsagen könnte, präsentierte uns und den versammelten Medien, so wie schon im Jahr 2015, unsere eigene Hausastrologin, Frau Mag. Vaskovich-Fidelsberger, die das Geburtstagshoroskop des kleinen Archie enthüllte. Demnach dürfen sich die jungen Damen der Zukunft auf ein Treffen mit ihm freuen. Wohl aber auch er. Ob er schon davon träumt?

Erwartungsvoller, geneigter und geduldiger Leser, Ihnen gebe ich sozusagen als Belohnung die Erklärung des Namen „Archie“ preis:

Wie aus wohlunterrichteten Kreisen mir zugetragen worden ist, habe Prinz Harry seinen ersten Sohn nach seinem ehemaligen kommandierenden Offizier, Major Tom Archer-Burton (41) benannt. Den nennen alle nur liebevoll „Archie“.

Der Mann ist nicht nur eng mit Prinz Harry befreundet und geht zusammen mit ihm auf Charity-Reisen, er soll auch eine wichtige Rolle beim Afghanistan Einsatz des Prinzen 2008 gespielt haben. So soll er Harrys Vorgesetzte vehement davon überzeugt haben, den britischen Prinzen mit seinen Kameraden in den Einsatz ziehen zu lassen, habe so einen entscheidenden Beitrag zu dessen Militärkarriere geleistet. Denn Harry habe den Dienst angeblich quittieren wollen, wäre ihm das verweigert worden.

„Es ist in Armeekreisen und in Archies engem Umfeld bekannt, dass der Name des Babys ihm gewidemet ist“, erklärte ein Insider. Der dreifache Vater sei allerdings ein so bescheidener Kerl, „dass er keine große Sache“ daraus mache. So, jetzt wissen Sie es, wohlgesonnener Leser!

Doch zurück zum Thema 1: Brexit! Bei der Abstimmung des „Pub“ Quiz: „Was prophezeien unsere Mitglieder zum voraussichtlichen BREXIT am Donnerstag, 31.10.2019?“ ergaben sich die folgenden Resultate.

Stand von Brexit per 31.10.2019

F) Postpone Deadline 31,7%
G) Second Referendum 23,8%
D) Revoke Article 50 15,9%
E) New Election 12,7%
C) Hard Brexit 11,1%
B) NEW PM’s Withdrawal Agreement Labour and Conservatives 3,2%
A) PM’s Withdrawal Agreement 1,6%

Wir müssen nur noch bis Ende Oktober warten, um herauszufinden, wer wirklich recht hatte!

Jetzt muss ich aber, geneigter Leser, einen geeigneten Abschluss zu meinem Artikel finden, um diesem einzigartigen Abend gerecht zu werden.

Es ist zum Beispiel unmöglich, sich einen ABS-Event ohne den fantastischen Carl Avory vorzustellen. Dieser Mann mit seiner unglaublichen Stimme bringt das Publikum zum Tanzen und zum Shaken. Spezieller Dank gebührt auch dem Café Ministerium, und seinen herzlichen und effizienten Damen, denen im Gedränge der Gäste extra Arme zu wachsen schienen. Und schließlich, last but not least, unseren Mitgliedern, für die diese Party doch eigentlich gedacht war und denen es gefallen hat.

Wolfgang Geißler

Wir verwenden Cookies um für Sie unsere Website so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Dadurch können wir Ihnen bevorzugt jene Inhalte anzeigen, die Sie interessieren, Facebook- und Social Media-Funktionen nutzen und die Zugriffe auf unsere Website messen. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt ausschließlich anonymisiert. Mittels Klick auf „OK“ können Sie unsere Website weiterhin in vollem Umfang kostenlos nutzen. Mehr dazu und zu einer möglichen späteren Deaktivierung findeen Sie jederzeit in unserer Datenschutzerklärung bzw. Cookie-Information. Um mehr ueber die Cookies zu erfahren, die wir verwenden und wie man sie loeschen kann, finden Sie auf unserer privacy policy.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk