logo

Ascot in Vienna

Attachments:
Download this file (Ascot in Vienna.pdf)Invitation257 Kb

Die ABS hat sich wieder mal selbst übertroffen. Sollte mancher Leser dies am ersten Blick als Selbstbeweihräucherung empfinden, ist dies aber nur Zeugnis dafür, dass er/sie einfach nicht bei Vienna Ascot 2017 dabei war..

2 Jahre nachdem unsere ehrenwerte Gesellschaft das „Original-Ascot“ unter Patronanz der britischen Königsfamilie, allen voran Queen Elizabeth II, in England erleben durfte, war es für uns schwer vorstellbar in Wien eine „Kopie“ des bedeutendsten Pferderennens der Welt zu organisieren.

Klar, die beste Kopie ist nicht das Original aber wir erlebten einen abwechslungsreichen und beeindruckenden Tag. Seit Jahrhunderten finden in der Wiener Freudenau Pferderennen statt, aufgrund verschiedener Faktoren verlor diese schöne Tradition leider immer mehr an Bedeutung.

Durch das mutige Engagement der Veranstalter, 3 bekannte Wiener Kaffeesieder, wurde dieser traditionellen Veranstaltung Leben eingehaucht und dank dem tollen Rahmenprogramm den Gästen sehr viel geboten.

Neben den obligatorischen Pferderennen gab es Kaffeehäuser, Food-Trucks, verschiedenste Getränkeinseln und, übrigens auch Schauplatz und „Veranstaltungsmittelpunkt“ der über 50 perfekt nach Ascot-Regeln gekleideten Mitglieder der Österreichisch-Britischen Gesellschaft, eine Champagnerbar!

Der Pol Roger schien unseren Gästen sehr zu schmecken, denn auch nach dem Willkommenschampagner und den exzellenten canapés ging das Feiern erst richtig los und so wurde die eine oder andere Flasche in den Logen geköpft.

Beschwingt durch die feine Perlage erfasste nun das Wettfieber unsere Gruppe und so manch einer dürfte eigentlich, gemäß eines alten Sprichworts, kein Glück in der Liebe haben.

Auffallend war auch die hohe Promidichte, die unseren Präsidenten dazu veranlasste, in seiner unverkennbar dezenten Art und Weise durch viele Gespräche mit potenziellen neuen Mitgliedern diese für unsere Gesellschaft zu begeistern.

Abgerundet wurde dieser tolle Tag mit einer Ferrari/Maserati Autoshow und Live-Musik vom Feinsten.

„Zylinder ab“ angesichts der gebotenen Erlebnisse!

 

Walter Schuster