logo

Einladung Vortrag Bundeskanzler a.D.Abg. zum NR Dr. Wolfgang Schüssel

Attachments:
Download this file (Einladung-Vortrag-Dr.-Schüssel-.pdf)Einladung30 Kb

Starkes Interesse fand die erste Veranstaltung der Österreichisch-Britischen Gesellschaft am Dienstag, 12.Oktober, im Kassensaal der Oesterreichischen Nationalbank in 1090 Wien, welche in Kooperation mit der Öst. Gesellschaft für Aussenpolitik und die Vereinten Nationen organisiert war.

 Mag. Dr. Wolfgang Duchatczek,  OeNB Vize-Gouverneur,  und KR Mag. Dr. Kurt Tiroch, Präsident der ÖBG, begrüssten als Hausherr bzw.  als  Gastgeber  die zahlreichen Gäste, darunter auch die früheren Bundesminister Dr. Willibald Pahr und Dr. Ursula Plassnik, sowie den Botschafter Grossbritanniens, S.E. Simon Smith.

Auf Initiative von Bot. i.R. Dr. Alexander Christiani, Vizepräsident der ÖBG,  sprach  Bundeskanzler a.D. Dr. Wolfgang Schüssel zum Thema „Europa – ist die wirtschaftliche Krisenbewältigung nachhaltig?“:

  • Rückblick auf die Entstehung der Krise; ihre längerfristigen Ursachen aus politischen wie ökonomischen Hintergründen. Staus quo:  das Schuldenproblem
  • €-Zone hat den „Crash Test“ sehr gut bestanden, und bewies bereits über 10 Jahre deutlich grössere Stabilität mit niedriger Inflation und Zinsen im Vgl. zur Ära öS, DM und anderer nationaler Währungen
  • Der Plan von Kommissar  Mario Monti zur Stärkung des EU Binnenmarktes: zusätzlich zur Prognose  weitere  1,5% Wachstum
  • Vorgaben und Empfehlungen für die EU: sich auf die noch schnelleren Veränderungen im kommenden Jahrzehnt einstellen, Erhalt und Ausbau der Vorreiter-Rolle bei Forschung &  Entwicklung. Dazu ist die angfristige Sicherung von Spezialisten dringend erforderlich, auf Bildungsweg wie auch durch Zuwanderung, sowie Eingehen von Partnerschaften mit USA, Russland, Nachbarstaaten.
  • Abschliessendes persönliches Credo des Altkanzlers: nie auf die Kernkompetenz der Industrie verzichten, sie ist integraler Bestandteil für die ökonomische Stärke eines Staates!

Die  anschliessende rege Diskussion wurde von KR Dr. Kurt Tiroch moderiert, die erfolgreiche Veranstaltung klang schliesslich im Foyer des Hauses bei einem Glas Wein und angeregten Gesprächen aus.