logo

Zu Gast bei Kaisers

Attachments:
Download this file (OLANO_WRR_AMAZON_1_0.pdf)Einladung538 Kb

Wo einst der Kaiser samt Familie wohnte, also in der Hofburg, finden heute in den prunkvollen Räumlichkeiten Bälle, Kongresse und Messen statt - zuletzt die "DESIGN DISTRICT 1010", also eine Messe für die schönen Dinge des Lebens - Badewannen im "Konservendosen Look", tonnenschwere Regale aus Naturstein, aber auch Blumengestecke, Pralinen und Aquarien.

Was für eine glückliche Fügung, dass zu dieser Zeit auch eine der großen, britischen Stilikonen - nein, wir sprechen nicht von der Queen - präsentiert wurde. 

Im Laufe der letzten 70 Jahre hat sich der Land Rover vom kastenförmigen Arbeitsgerät für Jäger, Landwirte und Militärs zum Range Rover für die mobile High Society entwickelt. Geblieben ist das Motto "The best 4x4xfar" - also in etwa "der beste Allradler weit und breit". 

Der neueste und vierte Streich der gewachsenen Range Rover Familie ist nach Range Rover, Range Rover Sport und Range Rover Evoque der brandneue Range Rover Velar, der sich in die schmale Lücke zwischen Evoque und Sport positioniert. 

Gar mancher wundert sich vielleicht über den Namen "Velar" aber die meisten (automobilhistorisch) Gebildeten - und seit gestern auch die Mitglieder der ABS - wissen: "Velar" (vom lateinischen "velare" - verstecken) hießen Ende der 60er Jahre die ersten noch geheimen Prototypen des Range Rover. 

Eine andere Story leitet den Namen als Akronym für "V Eight LAnd Rover" ab... 

Wie auch immer - die hochgeschätzten Mitglieder bekamen "another splendid evening" mit exklusiver Präsentation des neuen Schmuckstücks samt Enthüllung, Einführungsvortrag und jeder Menge "Bubbly", also erstklassigen Sekt aus dem Hause Gerstner... 

Wolfgang Buchta