logo

Big Data

"Das Schlagwort "Big Data" hat schon viele von uns in letzter Zeit beschäftigt. Jeder hat eine Meinung dazu, sei sie dem Sammeln von Datenmengen auch positiv oder negativ gegenüber eingestellt, und seit der letzten ABS Veranstaltung kennen wir auch die Haltung von Rudi Klausnitzer und vier weiteren Experten zu diesem Thema. 

Eben jener Rudi Klausnitzer, bekannt aus dem österreichischen Rundfunk, schrieb vor einem Jahr das noch immer hoch aktuelle Werk "Das Ende des Zufalls - wie Big Data uns und unser Leben vorhersagbar macht" (http://www.dasendedeszufalls.at/) und versuchte den etwa 60 gekommenen ABS Mitgliedern einen kurzen Einblick in das, wie wir später erfahren sollten, sehr umfangreiche Thema zu geben. Kurz darauf gaben auch die vier weiteren Herren am Podium ihre Eröffnungsstatements ab, darunter Simon Samy El-Dib von PwC Austria, DI Alexander Mense, Institutsleiter an der FH Technikum Wien, Mag Kurt Kulac von Wikipedia Austria und Dr Sebastian Reimer, ELGA Legist und Datenschutzrechtsexperte, und es entwickelte sich in kürzester Zeit eine sehr rege und lebendige Diskussion, unter anderem auch mit zahlreichen Meinungen und Input aus dem Publikum. Allein die schiere Anzahl an Anregungen würden hier jeglichen Rahmen sprengen, jedoch kann ich eines versichern, dass wenn Mag Alexander Cabjolsky, board und corporate member der ABS, der sich an diesem Abend dankenswerterweise für die Moderation zur Verfügung stellte, uns nicht nach etwa zwei Stunden zum Buffet gebeten hätte, wir vermutlich heute noch dort sitzen und weiter diskutieren würden. Auf diesem Wege möchten wir uns bei PwC Austria bedanken, die uns großzügigerweise sowohl die Location als auch ein vorzügliches Buffet zur Verfügung stellten."

Christian Steiner