logo

Und jetzt erst recht!

Attachments:
Download this file (UK after Brexit.pdf)Invitation152 Kb

„Erstens kommt es anders zweitens als man denkt.“ Mit diesen etwas ominösen Worten begrüßte uns Dr. Kurt Tiroch, Präsident der Österreichisch-Britischen Gesellschaft.  

Dann ging es flott auf Deutsch weiter: Der ursprünglich angesagte Vortragende Dr. Andreas Ludwig, Executive Chairman der Umdasch Group, saß wegen des Schneesturms in den Vereinigten Staaten fest, wurde aber würdig von Jens Günther, Vorsitzender der Geschäftsführung Doka Group, vertreten.

Seine Exzellenz der Britische Botschafter Leigh Turner erklärte uns eingangs in ausgezeichnetem Deutsch seine Sicht (und zweifelsohne die der britischen Regierung) der sich anbahnenden Brexitverhandlungen und die daraus zu erwartenden Ergebnisse in äußerst optimistischen Farben: ein „Win-Win“ für jedermann.

„Und jetzt erst recht.“ Jens Günther berichtete über das im weltweiten Wettstreit so erfolgreiche österreichische Familienunternehmen Umdasch Group und Doka, seine Investitionen in Großbritannien selbst nach dem Brexit und beendete seinen Vortrag mit der Aussage: „Doka in GB. Wir sind gekommen, um zu bleiben!“ Schön zu wissen!

Der lebhaften Publikumsdiskussion folgte dann der ersehnte gesellschaftliche Teil des Abends bei reichhaltigem Buffet und Trank. Für diejenigen, die an diesem Abend nicht dabei waren: Sie haben wirklich etwas Schönes verpasst! 

Wolfgang Geißler