logo

Ein exklusives Geschenk für den Präsidenten.

Attachments:
Download this file (Kattus 18.10.2016.pdf)Invitation222 Kb

Exklusivität, das Markenzeichen der Österreichisch-Britischen Gesellschaft, bestimmte den gestrigen Rahmen in den Räumlichkeiten von KATTUS, der einzigen Sektkellerei Wiens im Familienbesitz seit 1857! 

Exklusiv auch die Getränke, allesamt Schaumweine erlesener Güte von KATTUS sowie eine Präsentation und Degustation verschiedener Champagner aus dem Haus LAURENT-PERRIER, ebenfalls im Familienbesitz seit 1812, dessen Generalvertretung KATTUS seit 10 Jahren inne hat. Exklusiv auch die geladenen Gäste, diesmal nur Firmen- und Vorstandsmitglieder. Diese begrüßte unser Präsident Dr. Kurt Tiroch wie gewohnt auf unterhaltsame Weise. Dipl.Ing. Herbert Pratsch, der Kellermeister und Oenologe der Firma Kattus übernahm die Wissensübermittlung. Dem folgte eine Filmvorführung. Der Filmvorführung folgte eine Kellerführung. Der Kellerführung die Champagnerverkostung. Im Minutentakt wurden uns volle Gläser mit feinperligem Inhalt vor die Nase gesetzt. Und das stundenlang. Amelia Reiss und Eva Sternad-Csoka von Marketing und Verkauf sorgten für die dazugehörige Erläuterung. Es war überwältigend aber wir schafften das! Der Höhepunkt wurde mit der Verkostung des Champagners GRAND SIÈCLE erreicht. Er ist die Prestigecuvée von Laurent-Perrier und kostet nur läppische €200 die Flasche!

Damit der geneigte Leser erkennt, dass ich mich nicht nur exklusiv dem reichlichen Sektkonsum aufopfernd hingegeben sondern auch aufgepasst habe, hier ein paar Wissensbrocken. Die Familie Kattus besaß neben dem Geschäft Am Hof und der Faktorei in Astrachan (von dort belieferte sie als bedeutendster Kaviarhändler der Welt (!) bis 1918 Kaviar an die Kaiserhöfe in Wien und Sankt Petersburg), eine Filiale in Berlin und Kellereien, ein Freilager in der Silbergasse im 19. Wiener Bezirk, Keller in Markersdorf, Mietkeller in Weidling und Klosterneuburg sowie Weinberge am Nußberg, am Bisamberg und in Weidling. Die Färbungen der Flaschen lassen ihren Ursprungsort erkennen: Nußdorf braun, Klosterneuburg grün und Bisamberg blau.

Als der Abend sich dem Ende zuneigte, bedankte sich unser Präsident herzlich bei KATTUS für die erwiesene Gastfreundschaft und Großzügigkeit und erwähnte so nebenbei, also, sollte man an ein passendes Geschenk für ihn denken, Weihnachten steht ja sozusagen vor der Tür, dann wäre er wahnsinnig dankbar für einen Champagner Grand Siècle- natürlich einen Karton mit 6 Flaschen. What else.

 

Wolfgang Geißler