logo

London/Ascot Reise

Schon zeitig am Morgen ging es los. Mit freudiger Erwartung, aber auch einigem Respekt und bei manchen einer Spur Skepsis da und dort.

Gleich nach der Ankunft in London, Fahrt mit dem Bus zur Österreichischen Botschaftsresidenz zum Empfang durch den Österreichischen Botschafter,  S.E. Dr. Martin Eichtinger.

Selbstverständlich waren wir pünktlich vor Ort. Bis jetzt also perfektes Timing.

Das Botschaftsgebäude: atemberaubend, das Botschafterehepaar: charmante Gastgeber

Interessante Informationen über die österreichisch britischen Beziehungen (Infos nur für ABG-Mitglieder !). Selbstverständlich Getränke und kleine Häppchen und als Zugabe spontane Klaviereinlage am Bösendorfer-Flügel - durch unseren jüngsten Mitreisenden.

Anschließend durften wir uns wie britische Gentlemen-Ganoven fühlen! Im nahegelegenen Pub, „The Star Tavern“, wo schon der Anführer der berüchtigten 60-er Jahre Posträuberbande Bruce Reynolds mit Ronald Biggs und Co. den berühmten Coup plante.

Nach dem einen (oder auch anderen) pint beer ging es etwas beschwingt zum Bus und ins Hotel Grosvenor an der Victoria Station. Ein prächtiger Viktorianischer Bau !

Kurz Relaxen und schon weiter zur Einladung in den „Naval Club“. Herzlicher Empfang durch Verteidigungsattache Oberst Ronald Vartok. Wir fühlten uns sehr nobel, aber noch nobler war, dass Herr Oberst Vartok alle Getränke auf seine Rechnung nahm.

Am Samstag das Highlight. Ascot ! Gleich vorweg genommen: Selber schuld, wer nicht dabei war. Wir: perfekt nach Dresscode ! Prächtige neue Tribüne,  designt von Norman Foster, Eleganz mit Lässigkeit, Höflichkeit und (ausnahmsweise) weniger Understatement und viele junge Leute, stylish und bestens gelaunt.

Nur kurzes Warten auf die „Badges“ zum Einlass in die Royal Enclosure und dann schauen, staunen, flanieren, wetten, fotografieren, Drinks and more Drinks. Dazwischen Picknick im britischen Stil.

And finally: „HM The Queen“ höchstpersönlich in der Kutsche eskortiert und wir als bedeutende ABS-Mitglieder ganz nah dran (kaum 3 yards entfernt!)

Großartiges Finale: Gemeinsames Singen aus tausenden Kehlen zu britischen Liedern ! Fantastisch !

Vorzügliches Abendessen - back in London.

Am Sonntag, back to Vienna, alle bewundern Bilder von ABS-Mitgliedern in der britischen Presse!

Wir sind alle noch immer überwältigt von diesen tollen Eindrücken!

Dr. Ahmadolla Abdelrahimsai