logo

„The Fall of the Iron Curtain and the Culture of Europe”, von Peter I. Barta.

Die ABS war Mitveranstalter eines gut besuchten Abends in der Residenz der britischen Botschafterin am 24. Oktober über die Ereignisse vor und nach dem Fall der Berliner Mauer und damit dem Ende des Kommunismus in Europa.

Währen die Historiker Prof. Goldblatt aus Kanada und Prof. Müller-Funk von der Universität Wien sich mehr auf theoretisch- wissenschaftliche Darlegung der zahlreichen Facetten des Themas auf kulturellem und politischen Gebiet konzentrierten ,erzählte Georg von Habsburg die spannende Geschichte von dem "Picknick" an der ungarischen Grenze im Sommer 1989, das von seinem verstorbenen Vater initiiert worden war und offensichtlich einen wesentlichen Anteil an den darauffolgenden Ereignissen an der Grenze hatte.

Bei der von unserem Ehrenpräsidenten Botschafter Brix präsidierten und vom Historiker Prof. Barta moderierten Abend ,kamen auch einige andere Verfasser von Beiträgen zu Bartas Buch ,wie Erhard Busek und Gabriele Matzner-Holzer zu Wort .Busek betonte u.a. die  außergewöhnliche Bedeutung der Kultur bei der Zusammenführung der menschlichen Gesellschaften in Ost und West,während Gabriele Matzner anschauliche Schilderungen von
ihrer damaligen Tätigkeit als Leiterin der Österreichischen Delegation Berlin(West) und Generalkonsulin gab.
 
Prof. Barta erwähnte abschließend ,dass eine Begegnung mit dem bedeutenden Historiker Gordon Brook- Shepherd in der österreichischen Residenz in London im Jahre 2002 (Präsentation eines Buches über Otto von Habsburg) in meiner Zeit als Botschafter die Idee für sein jetziges Buches gegeben hatte.
 
Für politisch und historisch Interessierte ein bereichernder Abend .
 
Alexander Christiani