logo

British Cars meet British Cars

Attachments:
Download this file (British Cars meet British Cars.pdf)Einladung206 Kb

"Wenn Engerl reisen...." Bei herrlichem Sommerwetter trafen sich am Samstag, 28.Mai 2016 mehr als 30 sehr unterschiedliche, aber natürlich ausschließlich britische Automobile und 60 Gäste im Garten der Schulz Hüttn in Altlengbach zur Registrierung und zum Frühstück.

Hoch am Berg mit tollem Ausblick in die beeindruckende Landschaft des Wienerwaldes konnten sich alle Teilnehmer stärken - wie zum Beispiel mit einem hausgemachten Kipferlschmarrn mit Waldbeeren.

Pünktlich um 9:30 setzte sich der Auto Konvoi in Bewegung und fuhr auf urigen Landstrassen in attraktiver Umgebung über Laaben, Hainfeld, Traisen und Lilienfeld nach Freiland. Vor der geplanten Zeit kamen wir alle geschlossen im Feld- und Industriebahnmuseum an, wo wir sogleich mit einem originalen Waldbahnzug ins Museum fuhren. Vor gut 50 Jahren wurde das Museum in Wien Hietzing als privater Verein gegründet und übersiedelte 1983 nach Freiland in NÖ. Das Museum bietet einen umfassenden Überblick über die Entwicklung der Feld- und Industriebahnen vom ausgehenden 19.Jahrhundert. Die Sammlung zeigt 50 Lokomotiven und an die 180 verschiedenen Wagen auf einer meistens geringen Spurweite von 600 mm. Das noch betriebsfähige Prunkstück der Sammlung ist die Dampflokomotive Orenstein & Koppel RL 1c aus dem Jahr 1899!

Über besonders idyllische und kaum befahrene Landstrassen fuhr der Konvoi sehr geordnet und ohne jegliche Pannen über Rohr im Gebirge, Pottenstein und Weißenbach nach Furth a.d.Triesting. Auch hier trafen wir überpünktlich beim "Gasthof zum Furthnerwirt" ein. Ausreichend Getränke und 3 verschiedene Menüs standen allen Gästen zur Auswahl. Kurze Willkommensworte vom Präsidenten sowie vom Eigentümer der Privatsammlung, Herrn Wolfgang Alber, wurden an die Gäste gerichtet, bevor es mit der Besichtigung los ging.

In 2 Gruppen fuhren wir zur "Hobbit Lodge" beziehungsweise zur "Oldtimer Halle", um die wunderbare Sammlung von ausschließlich britischen Oldtimern zu bewundern. In unglaublicher Kleinarbeit und mit großer Sammlerleidenschaft hat die Familie Alber hier mehr als 40 historische Automobile zusammengetragen, die alle fahrbereit und gepflegt auf unsere Besucher warteten. Jeder konnte sich seinen Favoriten wählen - wenn die Qual der Wahl nicht so schwierig gewesen wäre. Prunkstücke von Aston Martin, Austin, Mini Cooper, Healey, Bentley, Bristol, Jaguar, Lagonda, Land Rover, Lotus, MG, Morgan, Wolsley und Rolls Royce - um nur einige zu nennen - standen zur Auswahl....

Gegen 19 Uhr beendeten wir den Ausflug im benachbarten Gastgarten eines Lokales, als es auch - nach einem perfekten Sonnen- und Ausflugstag - leicht zu regnen begann. Damit hatten wir auch diesmal das sprichwörtliche Glück wie bei allen unseren ABS Freiluftveranstaltungen.... "Ja, wenn Engerl reisen....."

Kurt Tiroch