logo

ABS Generalversammlung am 11.09.2015, im Hotel Intercontinental, Vienna

Nach der Begrüssung durch Brigitte Trattner, General Manager des Hauses und Gastgeberin, führte Präsident Dr. Kurt Tiroch durch die vorgegebene Tagesordnung, welche in allen erforderlichen Punkten einstimmig, d.h. ohne Gegenstimmen oder Stimmenthaltungen, angenommen wurde. Dies betraf neben dem Kassenbericht bzw. dessen Prüfung durch die Rechnungsprüfer, der Entlastung des bisherigen und der Neuwahl des erweiterten Vorstands auch die Erhöhung des Mitgliedbeitrags auf € 90,00 per annum,

Diese auf den ersten Blick hoch erscheinende Aufstockung relativiert sich sehr schnell, stellt man die 135 (!) seit Gründung der ABS in 2010 gebotenen Veranstaltungen in Relation zu den im gleichen Zeitraum bezahlten Mitgliedbeiträgen, nämlich € 210,-- (!!) in fünf Jahren: Somit ergibt sich rechnerisch ein Bagatellbetrag von € 1,55 (!!!) pro besuchter Veranstaltung (bzw. sogar von € 0,77 bei Mitnahme des Partners), einschliesslich aller Nebenleistungen wie z.B. food & drinks! Billiger geht´s nicht mehr, selbst ein einzelner Tramwayfahrschein kostet mehr. Dieses eindrückliche Rechenbeispiel, die allgemeinen Kostensteigerungen sowie die zunehmend schwieriger werdende Gewinnung von Sponsoren machen die Erhöhung unumgänglich. Bezogen auf den gebotenen Gegenwert durch die Veranstaltungen ergibt sich aber nach wie vor ein einmalig günstiges Preis/Leistungsverhältnis, das man sich anderswo nur erträumen kann.

Mit seiner gewohnt unterhaltsamen Kurzweiligkeit führte Dr. Tiroch auch durch einen bebilderten Rückblick auf die vergangenen 5 Jahre, und übergab anschliessend das Wort an S.E. Dr. Manfred Eichtinger, Österreichs Botschafter in London und ABS Ehrenpräsident, der das Auditorium mit wissenswerten facts wie auch ein paar überraschenden Anektoten aufhorchen liess. Er widmete sich aktuellen bilateralen Themen, wie: Flüchtlingssituation, EU Referendum/ BREXIT, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Austausch, universitäre Kooperationen, und last but not least die herausragende Kontinuität von Her Majesty The Queen, welche seit dem 09.09.2015 die längste Regentschaft im Vereinigten Königreich von Grossbritannien führt. God save the Queen!


(Fred Fruth)