logo

ABS Newsletter Juni 2012

 

ABS NEWSLETTER

Juni 2012, 5. Ausgabe

Editorial - 2012 – das herausragende Jahr des Diamond Jubilee

Am 5. Juni, dem offiziellen „Diamond Jubilee Bank Holiday“, feiert eine ganze Nation mit der 86-jährigen Monarchin die 60. Wiederkehr ihrer Inthronisierung.

Auch die Österreichisch-Britische Gesellschaft entbietet Queen Elizabeth ihre Glückwünsche im nachstehenden persönlichen Schreiben. Unser Ziel des intensiven sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Austausches und Dialogs zwischen den beiden Nationen ist somit an allerhöchster Stelle manifestiert:

 

 

Landauf landab wird das Jubiläum mit zahlreichen Stadtfesten, Streetparties, Konzerten, Sonderausstellungen undundund begangen. Das „Jewel House“ im Tower präsentiert sich den weltweiten Besuchern in neuer und attraktiver Gestaltung, und im Kensington Palace findet eine Ausstellung zum Familienleben von Queen Victoria und Prince Albert statt, welche die in England noch heute beeindruckende Viktorianische Epoche in Architektur, Kultur und Wissenschaften prägten. Victoria war mit 68 Thronjahren (1833-1901) die am längsten regierende Monarchin des Vereinigten Königreichs, übrigens genauso lang wie der Habsburger Kaiser Franz Joseph I (1848-1916). Nur zwei von einer schier endlosen Fülle an Events, beispielhaft genannt.

Das Geburtsjahr (1812) des Schriftstellers und kritschen Journalisten Charles Dickens, weltberühmt durch seine Werke wie „Oliver Twist“ und „David Copperfield“, jährt sich zum 200. Male, und das Todesjahr von Charles Darwin zum 130. Male. Dieser hatte bekanntlich vor rund 100 Jahren das Weltbild der Wissenschaft und die Schöpfungslehre der Kirche in höchsten Aufruhr versetzt und erbitterten Widerstand provoziert durch sein revolutionäres Werk „Vom Ursprung der Arten“.

Höhepunkt der celebrations wird jedoch zweifellos der „Thames Pageant“ sein, ein Aufgebot von 1.000 festlich geschmückten Schiffen auf der Themse, welches das Fest des Königs Charles II im Jahr 1662 noch überbieten soll.

Parallel zu den Olympischen Sommerspielen (28.07.-17.08.) und den Paralympics 29.08.-09.09.) findet auch „The Cultural Olympiad“ statt mit über 1.000 kulturellen Veranstaltungen im Rahmen des Festival of London (21.06.-09.09.).

Ein wahrlich einzigartiges Jahr 2012.

Fred Fruth, mit herzlichem Dank an Evelyn Schliegl-Schellenberg für ihre Beiträge zu diesem Bericht.

„Integration durch Leistung“ Vortrag von Staatssekretär Sebastian Kurz am 14.05. im Festsaal der Oesterreichischen Nationalbank.

Die Österreichisch-Britische Gesellschaft kann auf eine weitere, besonders gut gelungene Veranstaltung zurückblicken:

Da sich das Eintreffen des Staatssekretärs Kurz wegen einer Nationalratssitzung verzögerte, hatte sich der „Hausherr“, Gouverneur der Oesterreichischen National Bank ,Univ. Prof. Dr. Ewald Nowotny nach seiner Begrüssung der Gäste bereit erklärt, auch noch zu der höchst krisenhaften aktuellen Lage in Europa zu sprechen.

Prof. Notwotny, dem unser Präsident für seine erneute Gastfreundschaft in seinem Hause - bereits zum fünften Male - herzlich dankte, betonte, es handle sich nicht um eine Krise des EURO, sondern einzelner Mitgliedstaaten, hervorgerufen durch sehr hohe Zahlungsbilanz- und Budgetdefizite. Der EURO-Rettungsschirm musste eingerichtet werden, da die Bewältigung der Krise durch die betroffenen Staaten alleine, allen voran Griechenland, aber auch andere, nicht zu schaffen sei Die derzeitige Lage in Griechenland sei durchaus als sehr ernst zu bezeichnen. Portugal und Irland hingegen, seien auf gutem Wege. In Spanien handle es sich vor allem um eine Bankenkrise und eine ausserordentlich hohe Arbeitslosigkeit, insbesondere der Jugend. Staatssekretär Kurz, der eine halbe Stunde später eintraf , sprach frei und überzeugend. Er wurde auch an diesem Abend wieder einmal seinem ausgezeichneten Ruf in der Öffentlichkeit voll gerecht. Am Beginn stand eine humorvoll vorgetragene Anekdote wir es zu seiner – auch für ihn selbst - höchst überraschenden Bestellung durch den ÖVP Chef vor etwas über einem Jahr gekommen war. Seine Hauptaussage seines Vortrages „Integration durch Leistung“ lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Die Gründung eines eigenen Staatsekretariates war ein wichtiger und notwendiger Schritt für die Integrationspolitik. Seine Aufgabe ist es, die Chancen und Herausforderungen von Integration aktiv anzugehen und zu einer Versachlichung des Themas beizutragen.

Integration braucht sowohl Anstrengungen der zugewanderten als auch der aufnehmenden Bevölkerung .Sorgen und Ängste der Mehrheitsbevölkerung müssen ebenso berücksichtigt werden, wie die Bedürfnisse und Anliegen der Bevölkerung mit Migrationshintergrund.

Für das Staatsekretariat ist ein neuer Zugang wichtig .Es soll nicht die Herkunft eines Menschen zählen, sondern die Leistung, die jemand erbringt .Integration geschieht letztenendes durch Leistung - egal ob im Beruf, im Verein oder in der Schule.

Das Erlernen der deutschen Sprache und die Akzeptanz unserer demokratischen Werte und Rechtsordnung sind zentrale Eckpunkte einer erfolgreichen Integration. Die vielen positiven Lebensgeschichten und Erfahrungen von Personen mit Migrationshintergrund müssen verstärkt in den Vordergrund gerückt werden.

Auch in der nachfolgenden Diskussion konnte Kurz durch seine präzisen Antworten überzeugen. Er stand auch nachher noch den zahlreichen Interessenten im persönlichen Dialog zur Verfügung.

Alles in allem: ein höchst gelungener Abend mit nahezu vollem (ca. 170 Gäste) Haus.

Dr. Alexander Christiani

Die neue Homepage - hier noch einmal das Wichtigste

Sie können sich ab jetzt über die neue Homepage direkt zu Veranstaltungen anmelden. Das geht so vor sich:

  • Sie bekommen, wie immer, die Einladungen zu den Veranstaltungen.
  • Im Begleittext der Einladung bekommen Sie außerdem einen Link zum Anmeldesystem auf der Homepage.
  • Wenn Sie auf den Link klicken kommen Sie auf die Anmeldeseite und füllen dort die Daten zu Ihrer Anmeldung aus.
  • Wichtig: wenn Sie im Feld E-Mail die E-Mailadresse eingeben, die auch bei uns gespeichert ist, erkennt Sie das System automatisch als Mitglied. Das kann von Vorteil sein, wenn die Veranstaltung auf nur Mitglieder beschränkt ist, oder wir nur eine begrenzte Anzahl an Anmeldungen für eine Veranstaltung akzeptieren können.
  • Beachten Sie außerdem, dass Sie sich nur für Veranstaltungen anmelden können, zu dem wir schon die Einladung versandt haben. Vorher scheint die Veranstaltung nicht auf der Anmeldeseite auf.

Weiters gibt es auf der Homepage einen Bereich "Intern". Den sehen Sie nur, wenn Sie sich auf der Homepage anmelden. Die Daten hierfür sind für alle Mitglieder gleich: Username = member und das Passwort = ABS2012 (Großschreibung hier bitte beachten). Im internen Bereich finden Sie dann genauere Informationen zum Vorstand und Protokolle zu den Vorstandssitzungen und den Arbeitsgruppen.

Eine detailliertere Anleitung zur Homepage finden Sie im angehängten PDF Dokument.

Fridolin Richter

Upcoming Events (Auszug)

03.06. Tea Party zum 60-jährigen Thronjubiläum von HM The Queen, Residenz der britischen Botschaft, for members only
18.06. Exklusiv-Einladung zu „150th Anniversary of Julius Meinl Coffee“, exclusive celebration event for members only!
03.07. Heurigenabend beim „Wolff“ in Neustift am Walde, gemeinsam mit Austro-British Chamber, members and friends welcome
07.09. „The Third Man“, geführte Tour durch die Wiener „Unterwelt“ inkl. Inkl. Besuch von Museum und Filmvorführung im Burgkino, limitierte Teilnehmerzahl, for members only

  

Eine Bitte an alle Mitglieder:

Zum Thema Disziplin

„Disziplin ist der wichtigste Teil des Erfolgs“. Dieses Zitat von Truman Capote charakterisiert sehr gut unsere intensiven Anstrengungen als Vorstand der ABS, eine attraktive Plattform für Interessierte am Österreichisch / Britischen Austausch zu schaffen. Wir hoffen, dass uns dies in den beiden vorangegangenen Jahren mit einer Serie von hochkarätigen Veranstaltungen gelungen ist. Disziplin ist mit Sicherheit ein wesentlicher Bestandteil auch Ihres Erfolges, werter Leser, ob im Beruflichen oder Privaten.

Leider mussten wir jedoch bei einigen unserer Events einen Mangel an Disziplin zur Kenntnis nehmen. Nämlich wenn es darum geht, sich für eine Veranstaltung anzumelden, und bei Verhinderung sich auch vorher wieder abzumelden. Dies bereitet uns als Organisatoren große Schwierigkeiten, verursacht mitunter unnötige Zusatzkosten, und ist in höchstem Maße unfair jenen gegenüber, die dann an der Teilnahme aufgrund eines vollen Anmeldekontingentes (bei Events mit Teilnehmerbeschränkung) gehindert werden, obwohl es bei der tatsächlichen Veranstaltung aufgrund der „No Shows“ noch freie Plätze gäbe.

Wir verstehen, dass in der Hektik des Alltages eine Absage einmal vergessen werden kann. Aber wir bitten Sie, sich diese eine Minute für eine Benachrichtigung zu nehmen. Sie erleichtern damit nicht nur unsere Arbeit, sondern tragen zu einer weiteren Verbesserung der Veranstaltungen sowie Effizienzsteigerung unserer Gesellschaft bei. Frei nach dem Zitat des US Autors und Verlegers William Feather: „If we do not discipline ourselves, the world will do it for us“.

Lukas Stipkovic

 

 

 

 

Happy reading!
Fred Fruth
Secretary General

 

2012 - The Year of the Queen

Impressum:

Österreichisch-Britische Gesellschaft
Austro-British Society (ABS)

Biberstrasse 3, 1010 Wien
abs@legalconsulting.at
www.oebrg.at

Für den Inhalt verantwortlich: Fred Fruth